CHAKREN

AUREN

CHAKRENBEHANDLUNGEN           > Die Aura

Das Wort „Chakra“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet Rad oder Wirbel.
Chakras sind Energie- und Bewußtheitszentren des feinstofflichen Körpers.
Die Überlieferung der Chakrenlehre ist der Yogatradition zu verdanken.
Erste Anleitungen zu ihrer Aktivierung tauchen bereits in den vedischen Schriften Indiens auf.

Chakras sind Energiewirbel der menschlichen Aura. Die kosmische Lebensenergie Prana wird in den Chakras aufgenommen.
Sie sind die Sinnesorgane unserer Seele. Sie sammeln Informationen aus den Hüllen(Koshas), welche unsere Aura bilden, leiten diese in Form von Schwingung und Impulse über die Energiekanäle(Nadis) an Drüsen, Nerven und Organzellen weiter und beeinflussen auch Emotionen und Gedanken.

Allen Chakras sind Farben, Symbole, Mantras und Elemente zugeordnet, die den energetischen Schwingungsfrequenzen des jeweiligen Energiewirbels entsprechen.

Äußerliche Maßnahmen wie Farben, Töne, Schwingung, Aromen, Wärme sind Energien und dringen in Wellen unterschiedlicher Frequenzen in unseren Körper ein.

Sie werden über die Sinne und Chakas aufgenommen und über sensible Nervenfasern und Energiekanälen(Nadis) an die Organe und Seele weitergeleitet.

Yogische Übungen ( vor allem Pranayama, Mantras, Meditation) werden als die „höheren Methoden“ zur Aktivierung der Chakras eingesetzt.

Ein gesunder Körper und Geist hat eine positive Ausstrahlung und eine starke Aura bildet eine starke Persönlichkeit.

DIE 7 CHAKRAS

  •  
  • Energie
  • Element
  • Dosha
  • Sinnesfunktion
  • Zuordnung
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Wurzel-Chakra
  • Basis
  • Erde
  • Kapha
  • Geruch/Nase
  • Nebennieren
  • Sakral-Chara
  • Sexual
  • Wasser
  • Kapha
  • Geschmack/Zunge
  • Keimdrüsen
  • Nabel-Chakra
  • Kraft
  • Feuer
  • Pitta
  • Sehen/Augen
  • Bauchspeicheldrüse
  • Herz-Chakra
  • Liebe
  • Luft
  • Vata
  • Berührung/Haut
  • Thymus
  • Kehlkopf-Chakra
  • Ausdruck
  • Raum
  • Vata
  • Gehör/Ohren
  • Schilddrüse
  • Stirn-Chakra
  • Intuition
  • Raum
  • -
  • Denken/Geist
  • Hirnanhangsdrüse
  • Kronen-Chakra
  • Weisheit
  • -
  • -
  • Bewusstsein/Sein
  • Zirbeldrüse
 
DIE AURA           > Die Chakren

Die Aura ist ein feinstoffliches Energiefeld, welches unseren Körper wie ein Strahlenkranz umhüllt.
Dieses Energiefeld geht vom physischen Körper aus und durchdringt diesen.

Die Aura setzt sich aus 7 Schichten zusammen und entsteht durch die Rotation der Chakras. Jedes der sieben Hauptchakras produziert somit ihr eigenes elektromagnetisches Feld. Diese Felder durchdringen sich gegenseitig. Das bedeutet, dass jede Auraebene eine weitere Ausdehnung und höhere Schwingungsfrequenz als die vorige hat und von einer feinstofflicheren Beschaffenheit ist.

Die 7 Aura-Hüllen, im Sanskrit Koshas genannt:

  • Annamaya-Kosha
  • (Nahrungskörper)
  • Pranamaya-Kosha
  • (Vital-Körper)
  • Manomaya-Kosha
  • (Geistes-Körper)
  • Vijnanamaya-Kosha
  • (Wissens-Körper)
  • Anandamaya-Kosha
  • (Körper der reinen Glückseligkeit)
  • Jiva
  • (Seelenhülle)
  • Maha-Jiva
  • (Grosse Seele)